Donnerstag, 18. Januar 2018

Perfecto Mona, II

Dreaming of India


so lautet der Name der aktuellen Frühjahr/Sommer Kollektion aus dem Hause Jolijou by Swafing.
Besser könnte der Name kaum passen - inspiriert durch eine Indien-Reise brachte Andrea Ihre Eindrücke auf Stoff - herausgekommen ist eine wunderschöne Kollektion aus Jaquard-Jersey, Baumwoll-Voile, Modal-Sweat, Viskose in Webware und Jersey, dazu Bordürendrucke, passende Unis und Streifenjerseys: vielseitiger und bunter war bisher kaum eine andere Kollektion. 


Für den Jaquard-Jersey Daisy Chain habe ich ein bewährtes Schnittmuster gewählt, die Perfecto Mona/ Wear Lemonade.
Bereits meine erste Version in uni, hier verbloggt,  war und ist ein Lieblingsteil.
Diese aktuelle Version wurde jedoch von einer Arbeitskollegin  zum "schönsten bisher genähten Stück" gekürt. Lieben Dank dafür ;).
Wie bei meiner ersten Mona habe ich auch hier Vorder-und Rückenteil etwas verlängert.


Dazu habe ich ein Basic Blusen-Shirt/Kibadoo aus Milena/ Viskosejersey genäht. Der Schnitt wurde für Webware konzipiert - ich bin trotz dem wunderbar schwer fallenden Jersey bei meiner Größe geblieben und habe nun ein locker lässig fallendes Kombiteil.



Achtung, Bilderflut. Ich konnte (und wollte;)) mich nicht entscheiden...









XO, Sandra

verlinkt: Rums

Schnittmuster Jacke:  Perfecto Mona/Wear Lemonade
Stoff: Jaquard-Jersey Daisy Chain/Jolijou
Schnittmuster Shirt : Basic-Blusenshirt
Stoff: Viskosejersey Milena/ Swafing
Die Stoffe wurden mir von Swafing zur Verfügung gestellt

Dienstag, 16. Januar 2018

Bienvenido Colorido: Hummingbird



Endlich darf ich zeigen, was ich die letzten Monate genäht habe: die Stoffe der Frühjahr/Sommer-Kollektionen von Swafing kommen in den Handel.
Bei der Vorstellung der neuen Stoffdesigns versammeln sich die Mädels mit mir gemeinsam vor dem Laptop - es werden Pläne geschmiedet, Stoffe ausgewählt, Schnittmuster gewälzt.


Den Anfang macht heute Mchens bereits gern getragene Jacke nach dem Schnitt Neela/ Kibadoo. Allerdings habe ich  das Schnittmuster deutlich verlängert und eine Kapuze statt eines Bündchens genäht. Die Jacke ist komplett gefüttert - durch den nun doppellagigen Sommersweat  wird die Jacke bei milderen Temperaturen schon draussen getragen, ist aber auch durchaus sofageeignet...


Die weiteren Designs der Hummingbird-Kollektion findet Ihr hier - der Mandala-Sweat ist sogar ein Bordürenstoff, den ich gerne als solchen eingesetzt hätte. Doch um sicherzustellen, dass die Jacke auch gern (sehr!) getragen wird, stimme ich jeden Zuschneideschritt mit den Mädels ab. Nun, Mchen hat sich gegen die Bordüre entschieden. Und ich ärgere mich, dass ich keinen passenden Wendereißverschluss gefunden habe - ansonsten wäre die Jacke jetzt wendbar... 



Für die Hummingbirds gibt es ein eigenes Lookbook - Ihr findet es bei Eurem Swafing-Händler vor Ort, online bei Swafing und natürlich direkt bei Nell/Bienvenido Colorido. Spannend, oder??
Mchen jedenfalls freut sich sehr ;)

XO, Sandra

verlinkt: Creadienstag , HoT

Mittwoch, 3. Januar 2018

MMM - Liebling 2017



Zum ersten MeMadeMittwoch des neuen Jahres wird traditionell das persönliche "Lieblingsstück des Jahres" gekürt.
Bei mir ganz klar: die Sweathose,  Schnitt abgenommen von einer Kaufhose (Please).
Dazu trage ich heute ein weiteres Lieblingsschnittmuster, das es allerdings bis jetzt noch nicht auf den Blog geschafft hat: Geneva/ Named Clothing.

Auf diesen Schnitt  musste mich Julia/Sewing Galaxy erst aufmerksam machen - dabei liefert dieses schöne Raglanshirt die perfekte Bühne mit viel Platz für Plotterexperimente ;)
Das Shirt ist wie gemacht für Lieblingszeiten: entspannt am Wochenende, sportlich (*hüstel*) zum Reiten.


Schöne Raglan-Schnittführung, Abnäher im Schulterbereich.


Plottdatei: Freebie Kommplott (über Facebook)
Flockfolie & Spectrum Effektfolie über Kreativmanufaktur Bayern


Und noch einen weiteren Fan hat Geneva gefunden...


 #nichtbügelnkönnenwirgut
#spontanesshooting


Plott Sorry not sorry: Silhouette Store
Flexfolie silber über Plottermarie.


Claudia/ bunte kleider führt uns heute durch den MeMadeMittwoch  und weckt mit Ihrem Lieblingsschnittmuster die Sehnsucht nach Sonne...
Lieben Dank für die Organisation! 

XO, Sandra

Jersey: Swafing


Donnerstag, 28. Dezember 2017

Kampf dem Sockenmonster

&
Bewerbung zum Prym Brand Ambassador


Zurzeit sieht man auf Instagram die tollsten Sockenmuster. Ich habe mich ein klein wenig anstecken lassen und ebenfalls wieder mit dem Sockenstricken begonnen - allerdings nur in langweilig uni. Um dennoch keine Langeweile (zumindest beim Stricken) aufkommen zu lassen, habe ich mich nach neuen Designs umgeschaut, zumal ich mit einer reinen Bumerangferse eh nicht sehr glücklich werde (hoher Spann), Mimöschen ich...
Und wie schon bei meinen Handschuhen hat mich die Designerin Nicolor nun auch mit  Ihren Sockendesigns restlos überzeugt. "Dehnungsfuge" (hier in creme) nutzt zwar auch die Bumerangferse, schafft aber gleichzeitig im oberen Sockenbereich Platz für den Spann - Nomen est Omen...



Und auch Nicolors neuester Sockenkonstruktion konnte ich nicht widerstehen. "Hattu" (bei mir in anthrazit) ist durch die Querrippen im Fußbereich sogar noch schneller gestrickt, man kann zudem ungestörter Lesen (das rechts, rechts/links, links zählen entfällt hierbei, nur auf die Dreierreihen muß man achten;))
Beide Anleitungen sind gut geschrieben, ein Fototutorial für die verkürzten Reihen ist ebenfalls enthalten.



Nur eine Sache trübt die Freude an den neuen Socken: selbst bei den selbstgestricken geht immer mal wieder eine einzelne Socke verloren. Kennt Ihr das??
Als Prym zum Wettbewerb des "Brand Ambassador" aufrief, habe ich mich endlich dieses "Problems" angenommen. Das Traditionsunternehmen Prym gehört für mich eh zum Näh-Alltag dazu: Kein Zuschneiden ohne Prym-Rollschneider oder Schere. Kein Hoody ohne Prym-Ösen. Jeans mit Prym-Reißverschluss und -Nieten. Nähen ohne das Mini-Bügeleisen?? Undenkbar ;) 
Und nun: keine Socken ohne Color Snaps!


Ich habe je ein Ober-bzw. Unterteil dieser kleinen Druckknöpfe an den Seiten meiner Socken befestigt, ein Lederpatch (2-€-Größe) aussen verhindert eventuelles Ausreissen und erleichtert das Öffnen ohne grosses Zerren. Der im Sockeninneren liegende Teil des Druckknopfes ist flach und stört nicht beim Tragen.  Zudem sind meine Socken nun nicht mehr ganz so eintönig...


Zum Waschen drücke ich die Color Snaps einfach zusammen.  Lässt sich das Sockenmonster so leicht austricksen ;) ??..
Für Nachschub zumindest ist gesorgt: Hattu No. 3 ist auf den Nadeln...



Mit warmen Füßen verabschiede ich mich nun für dieses Jahr - kommt gut ins Neue!

XO, Sandra

Wolle: Arwetta classic
Anleitungen: Nicolor
verlinkt:  Rums, Maschenfein: Auf den Nadeln im Dezember

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Zamora

Itch to Stitch


Eine Schluppenbluse - tatsächlich und endlich. Für mich. Ein schönes Beispiel habe ich bereits Anfang des Jahres bei Frau Vau bewundert, doch erst die Aufnahme des Schnittes Zamora/Itch to Stitch im Näh-Connection-Shop hat mich schließlich bewogen, sie nun endlich zu nähen. Gerade rechtzeitig für die kommenden Feiertage...


Zamora kann mit 3/4 oder langen Ärmeln genäht werden. Die Finessen: tiefer, mit Schleifenband eingefasster V-Ausschnitt, Biesen, Abnäher und Raffungen. Besonders ist auch die Größenwahl: zur optimalen Passform wählt man hier nach seinen Cup-Maßen. Nicht zu vergessen: die Größen sind in Lagen im Schnitt enthalten. Diese Funktion sollte auch unbedingt genutzt werden - ich hatte es im ersten Druck vergessen. Blöd, das... Durch die vielen Biesen im Vorderteil wird der Schnitt sonst schnell sehr,sehr unübersichtlich. Aber auch das wird in der Anleitung erwähnt. Tjaja..
Der Schnitt beeinhaltet bereits die Nahtzugabe. Leider nur einen Zentimeter, wie ich erst im Nachhinein festgestellt habe (lesen hätte geholfen...) - zu wenig für mich, um problemlos französische Nähte zu nähen. So sind denn nun sämtliche Nahtzugaben mit der Overlock umkettelt. 
Im Schnitt vorgesehen sind zusätzlich zu den Brustabnähern weitere formende Abnäher im Vorder- und Rückenteil. Ich habe in Anbetracht  der nahenden Feiertage auf diese verzichtet und fühle mich so sehr wohl in der Bluse.
Und erst nach dem Begutachten der Bilder ist mir aufgefallen, dass auf jedem einzelnen ein Stückchen Hüftspeck zu sehen ist *schreck*. Meine Jeans ist schon sehr hüftig, dennoch kann es nicht schaden, eventuell die Länge der Bluse vor dem Zuschnitt kurz zu überprüfen ;). Auf diese und weitere Passformänderungen wird im eBook jedoch ebenfalls eingegangen.
 

Mein Stoff, eine Schurwoll/Viskose/Lyra-Mischung, wurde mir von Zuleeg zur Verfügung gestellt - zur Zeit finde ich ihn in dieser Zusammensetzung leider nicht im Shop. Schade, für diese Bluse war er wirklich sehr, sehr passend. 


Der Schnitt Zamora ist ab heute für eine Woche im Angebot - weitere Designbeispiele findet Ihr im Näh-Connection-Blog.

XO, Sandra
verlinkt: Rums
Schnitt: Zamora/Itch to Stitch in deutscher Übersetzung über Näh-Connection
Stoff: Schurwolle/Viskose/Lycra-Mischung/ Zuleeg

Donnerstag, 23. November 2017

Luxusnähen: Cheyenne



Wenn mir nach viel (sehr viel...) Jersey-Näherei mal wieder der Sinn nach aufwändiger, aber sehr befriedigender Webware steht, ist eine Cheyenne immer Mittel der Wahl. Nicht, dass Jersey nicht aufwändig wäre - aber nun, eine Bluse ist eine Bluse...


Und gerade diese Cheyenne ist  für mich purer Luxus. Der Stoff, indischer Handloom in 100% Baumwolle, wurde mir von Karlotta Pink zur Verfügung gestellt.
Ich zitiere von Ihrer Seite:

"Karlotta Pink arbeitet mit kleinen Weberei-Kooperativen in Nordindien zusammen. Der Webstuhl ist in fast jeder indischen Familie auf dem Land zu finden. Früher war Weben eine der Hauptbeschäftigungen der Frauen. Im Zuge der Industrialisierung ist dieses Handwerk in den Hintergrund gerückt zugunsten von anderen Arbeiten in grossen Firmen. Unsere Partner in Indien wollen mit ihrer Initiative, das alte Handwerk fördern und zugleich den Frauen damit einen Beitrag zum Lebensunterhalt ermöglichen. Die Weberinnen stellen in Heimarbeit die Stoffe her, welche dann über die Sozialkooperative gemeinschaftlich vertrieben wird."

Ines hat sich unlängst direkt vor Ort in den Webereien umgeschaut, Bilder Ihrer Reise findet Ihr auf Ihrer Facebookseite und bei Instagram.


Ihr merkt, ich bin begeistert. Vom Stoff, aber auch vom Vernähen. Cheyenne ist anspruchsvoll wie immer, ohne Anleitung ist man aufgrund der vielen verschiedenen (im Schnittmuster bereits enthaltenen) Nahtzugaben aufgeschmissen. Folgt man aber der sehr detaillierten Nähanleitung Schritt für Schritt, kann beim Nähen wenig schief gehen. 


Ich habe wieder die Blusen-Version  mit kleinem Stehkragen und nicht durchgehender Knopfleiste, dazu dreiviertel Ärmel gewählt. Im Nachhinein habe ich mich etwas geärgert - die durchgehende Knopfleiste wäre, gerade jetzt zur kommenden Winterzeit, vielseitiger gewesen? Nun, dem kann ich zu gegebener Zeit Abhilfe schaffen ;) 


Schaut unbedingt auch bei Näh-Connection vorbei - vom 24. - 27.11. erwarten Euch tolle Rabatte!

XO, Sandra
verlinkt: Rums
Schnittmuster: Cheyenne/Hey June über Näh-Connection
Stoff: indischer Handloom/ Karlottapink

Donnerstag, 16. November 2017

Franzi/ Freuleins



Katrin von Freuleins hatte zum Probenähen aufgerufen - und obwohl ich gerade diese Aktionen reduzieren wollte, musste ich mich bei Franzi bewerben. Franzi ist ein legerer, schlichter Basic-Pulli  mit kleinen, feinen Details, ist dabei aber schnell und einfach zu nähen. Ich zitiere:"kleiner Aufwand mit großer Wirkung!" 


Die Größenwahl erfolgt anhand einer Körpermaßtabelle und entspricht der Kaufgröße (was genau ist "Kaufgröße" ;)??)
Franzi ist für elastische, dickere Stoffe, wie Jacquard-Jersey, Sweat-, oder Strickstoffe entworfen.
Meine erste Franzi aus dem NOSH Denim (Oben) war eigentlich nur zur Probe gedacht, das Ergebnis hat mich aber bereits begeistert. Nun, Hanna auch...


Also habe ich direkt Franzi No. 2 genäht. Und da Mchen noch nicht bei den Erwachsenengrößen angelangt ist, wirklich MEINE.
Diesmal aus dem Nosh Stretch Sweat in blau. Und natürlich auch hier wieder beplottet - Designs aus dem Silhouette Store.


Meine Halsblenden stehen ab, sehe ich gerade. Entgegen den Angaben aus dem eBook habe ich nicht an diesen Stellen abgesteppt. Nun, die Strafe folgt auf dem Fuß ;) - ich werde das wohl nachholen.



XO, Sandra

verlinkt: Rums
Schnittmuster: Franzi/ Freuleins
Stoff: NOSH Denim (in Maple Sugar leider nicht mehr lieferbar)  &  Sweat Fantasia Blue  (Kooperation mit NOSH)
Plottdateien: Silhouette Store
Plottfolien: Plottermarie, Kreativmanufaktur Bayern