Dienstag, 5. Juli 2016

Alabama Chanin

Alabama Chanin - Liebe auf den ersten Blick.
Griselda hatte meine  Kombination bereits während des Probenähens der Ewa auf diesen Bildern entdeckt. Kurz nach Weihnachten fertiggestellt, habe ich das verbloggen aufgeschoben, da das Wetter nie passend schien.
Das Top kennt Ihr schon aus diesem Beitrag - ich habe es zu meinem Mustertop erkoren und einige Techniken von Alabama Chanin ausprobiert.

 Reverse Applique

Doppellagiger Jersey, Baumwollhäkelgarn




Couching

Alabama Chanin Fur
mein Vorbild für diesen Bolero habe ich bei Burda gefunden.
Der Schnitt: aus dem Buch "Alabama Studio Sewing Patterns".
Wiederum doppellagiger Jersey, geheftet und von Hand zusammengenäht.


Die Spiralen habe ich frei Hand gestickt. Mit allen möglichen Resten an Handstickgarn, Häkelgarn. Zum Teil mit Kaffee eingefärbt, in Essig gespült.

Tag 1


                                          Tag 2                                                       Tag 3


Dann verließ mich die Lust am Dokumentieren. Insgesamt habe ich sieben Tage an dem kleinen Kleidungsstück gestickt.  Sechs Knoten je Spirale...


Sämtliche Kanten sind mit einlagigen Jerseystreifen eingefasst



Im Nacken innen - ich konnte mir diesen Spruchanfang nicht verkneifen. "I´ll tell you a secret..." - in Anlehnung an Alice. Die Inspiration habe ich bei Anja gefunden.
Ich liebe diese Detailaufnahmen, deshalb sind es auch einige geworden. In dem Alabama Chanin Buch kann ich versinken...



XOXO, Sandra

verlinkt: Creadienstag, HoT

Kommentare:

  1. Reverse Applique und Couching finde ich genial! Couching habe ich mir schon für eine bereits seit Wochen genähte Lady Grace überlegt. Aber über die Überlegungen kam ich nicht hinaus.....Die Spiralen sind nicht ganz so meins. Als Gesamtwerk aber ein genialer Hingucker!!! Zeigst du es mir in echt am kommenden Wochenende?
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die ganze Weste ein Kunstwerk. das Reverse Applique gefällt mir wohl weil am Häufigsten gesehen, am Besten.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde 7 Tage sind dafür echt nicht viel! Total verrückt was das für eine Arbeit sein muss, dafür hast du jetzt nen wirklich sehr persönlichen und schönen Bolero, klasse!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. wow!! weiß auf weiß... wie EDEL! warum bin ich selbst nicht auf den gedanken gekommen??und die zweite frage...WANN machst du das alles? es kostet doch so viel zeit , es vollflächig zu sticken.ich habe es gar nciht sofort verstanden,dass die fransen bloss die enden der fäden sind..:-) großartig!
    das sind schon sher nach haute couture verdächtig.-)
    was hast du für jersey verwendet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir :*
      Um Weihnachten hatte ich viiiel Zeit - aber es schien schier endlos zu dauern.
      Das sind die Reste meines Naturjerseys - http://www.ebay.de/itm/572-Zarter-Baumwolle-Feinripp-Naturbelassen-10m-/371670517065?hash=item56894a0549:g:8noAAOSwvg9XdRgR - das hier müsste er sein. Doppellagig ein Traum zu tragen!

      Löschen
    2. neuer Versuch...http://www.ebay.de/itm/572-Zarter-Baumwolle-Feinripp-Naturbelassen-10m-/371670517065?hash=item56894a0549:g:8noAAOSwvg9XdRgR
      Ansonsten: Ebay-Shop Morgiane, Baumwolle Feinripp

      Löschen
  5. Wunderschön! Ein unglaublich wertvolles Kunstwerk. Wie oft sieht man heutzutage solch wunderschöne Handarbeiten?!
    Ganz liebe Grüße,
    Kama

    AntwortenLöschen
  6. immer wieder bin ich hingerissen von dem bolero - der "in echt" noch viel viel schöner ist ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das ist ja der Hammer! Du musst eine Engelsgeduld haben. So ein Projekt würde sich bei mir über Monate ziehen. Meinen vollsten Respekt! Es sieht einfach wunderschön aus.
    Ich freue mich schon auf die Tragebilder.
    Lieben Gruß,
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Ich wollte mich bisher immer um Alabama Chanin drücken - nach diesen Bildern geht das wohl nicht mehr...
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sandra, ich bin hin und weg! Das ist traumhaft schön geworden. Das Weiß mit den Naturtönen bringt die unterschiedlichen Spielereien mit der Oberflächenstruktur ganz wunderbar raus. Ich habe mir eins der Alabama Chanin-Bücher und sogar den Craftsy-Kurs vor längerer Zeit mal zugelegt, aber immer kommt irgndwas anderes dazwischen ;) So schön, dass Du Dir die Zeit dafür genommen hast!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  10. Faszinierend; ich bin sehr gespannt, wie das Gesamtergebnis aussehen wird.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Der absolute Hammer!!!!
    Das sieht sooooo toll aus! Und die Arbeit die dahinter steckt! Der Wahnsinn!!!
    LG kristina

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann dir einfach nur meine Bewunderung aussprechen!!! Die Geduld hätte ich nie, auch wenn ich es fertig einmalig schön finde.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  13. Bring doch das Buch mit, dann muss ich nicht mit euch reden und meine Nähma bleibt eh daheim ;-P
    liebste Grüße freu mich,
    Ines

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja WAHNSINN! Mir steht der Mund offen. Es sieht unglaublich toll aus. Was für ein Effekt!!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Beeindruckend! Das Fransenteil finde ich absolut super.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Absolut Wow! Ich bin beeindruckt, das schaut super aus, die Kombination in weiß ist sehr sehr apart.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  17. Ich hatte gestern schon kurz hier vorbeigeschaut, aber keine Zeit zum Kommentieren. Diese Arbeit will ich aber nicht umkommentiert lassen! Ich stelle fest, dass ich sehr auf Texturen anspringe und dein Oberteil ist dafür natürlich großartig. Auch die Ton-in-Ton Farbwahl ist total gelungen. Sehr, sehr toll. Und von mir ein überzeugtes "JA!" zur Mantelidee.
    Beste Grüße,
    Bele

    AntwortenLöschen
  18. Wahnsinn. Ich bin sehr beeindruckt. Wenn ich mal die Stricknadeln weglege und die Decke für die Tochter fertig ist.....

    Lg Monika
    Ach ja. Unbedingt ein Mantel. Oder Jacke

    AntwortenLöschen
  19. :-D Wohin ich auch schaue: Überall sehe ich Alabama Chanin in letzter Zeit. Nur dass - im Gegensatz zu deinem - meins noch nicht fertig ist. Schön geworden. Spannend, wie jedes Stück doch auch immer wieder die Persönlichkeit und den Stil der Herstellerin so deutlich zum Ausdruck bringt. Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen