Mittwoch, 23. Dezember 2015

MMM - Loungewear

Ein schlichtes Jerseytop.
Und ich bin so stolz darauf!


Nach Stoffkauffrust habe ich mich mit Pinterest  getröstet. Funktioniert eigentlich immer.
Sehr schnell bin ich nach zielloser Suche auf das Design von Alabama Chanin gestoßen. Ich weiß, ich weiß, ein alter Hut. ABER: das "neue" Buch (Erscheinungsdatum: April 2015. Immerhin.) war mir tatsächlich noch unbekannt.  Innerhalb von zehn Minuten gekauft. Unglaublich.


Da ich ein sehr ungeduldiger Mensch bin, können ein, zwei Tage Versandzeit unüberbrückbar erscheinen.
Jersey war noch übrig, als Test-Schnitt hatte ich meinen Ottobre-Basisschnitt auserkoren. Das Ergebnis? Schrecklich. Sorry, keine Bilder. Erwähnte ich schon, dass meine Schneiderpuppe genau meine Maße hat? Jep, ich glaube mehrmals :D Ergo war sie mein Opfer.

Gesteckt


Abgenäht


Anprobiert und zerschnitten.


Neu zugeschnitten. Doppellagig und kuschelig.


Krepp-Malerband zum Steppen gleichmäßiger Nähte.
Ich arbeite daran...


Den Saum habe ich offen gelassen, abgerundet, nach hinten verlängert. Wenn wir irgendwann mal wieder Licht haben, reiche ich Bilder nach...
Dieses erste Top lasse ich unverziert. Ansonsten: ich bin der Technik von Alabama Chanin verfallen, liebe das Buch jetzt schon...Mein Pinterest-Board füllt sich. Und schaut bei Griselda vorbei, als Gastgeberin der Stoffspielereien hat sie wundervolle Kleidung zu diesem Thema gezeigt und gesammelt.


Zum letzten MeMadeMittwoch des Jahres 2015 empfängt uns Lucy/Nahtzugabe in einer wunderschönen Strickjacke. Was für eine Fleißarbeit! Vielen Dank für die Organisation.
Euch Allen friedliche Weihnachtstage,

XOXO
Sandra

Kommentare:

  1. Nix mit schlicht...das ist ein Kunstwerk! Wunderschön!!!!!!!!! Ich freue mich auf weitere, bitte :-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ja, ich denke weitere Modelle werden folgen:)
      LG Sandra

      Löschen
  2. Das ist gar nicht schlicht ;o) Da steckt ganz viel herzblut drin. Und es ist wudnerschön geworden. Ich bin gespannt was bei dir mit dieser Technik noch so entstehen wird.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Ich plane Cardigans, Tops, Kleider:)))
      LG Sandra

      Löschen
  3. Sieht ganz zauberhaft aus.
    Ja diese Alabama-Chanin-Designs sind ein Traum; da bin ich gespannt, was bei dir in nächster Zeit noch so entsteht.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch ganz verzaubert von den vielen schönen Inspirationen im Netz - vielen lieben Dank Dir!
      LG Sandra

      Löschen
  4. Schönes Top, nicht schlicht, aber einfarbig und sehr raffiniert. Ich hab noch nie von Alabama Chanin gehört, ist das ein Designer oder ein besonderer Stil? Was sind die Merkmale? Figurabnäher und Handstickereien?
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir:)
      Die Firma Alabama Chanin wurde von Natalie Chanin gegründet.
      Sie benutzt meist 100%Bio -BW-Jersey, größtenteil von Hand genäht.
      Schau Dir unbedingt Ihre Seite an: http://alabamachanin.com/
      LG,Sandra

      Löschen
  5. schaut das klasse aus ! ich freue mich, mehr davon bei dir zu sehen :-)
    fröhliche weihnachten wünsch ich dir
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, auch Dir alles Gute zum Fest!
      LG Sandra

      Löschen
  6. Das sieht aber super aus, mal was anderes.
    Vielen Dank für die Buch empfehlung.
    Schöne Weihnachten und einen lieben Gruß
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, ich bin absolut begeistert von diesem Buch!
      LG Sandra

      Löschen
  7. Für mich überhaupt kein alter Hut, auch ich kenne Alabama Chanin nicht. Was Du zeigst, sieht sehr interessant aus. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und wünsche Dir schöne Feiertage. LG, Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sandra, ein tolles Shirt. Meines ist damals leider gar nicht fertig geworden. Ich hatte keinen guten Faden gewählt. Da bin ich mir immer unsicher, was für ein Faden geeignet ist.
    Das 1. Foto ist auch sehr sehr schön.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön:). Zum zusammennähen habe ich Quiltgarn benutzt, als Topstitching dann Handstickgarn. Ob das optimal ist, wird sich zeigen.
      LG Sandra

      Löschen
  9. ich mag die technik sehr und bewundere alle,die sich damit befassen und etwas erschaffen!:-)
    bei meinem projekt hatte ich schwierigkeit das garn "zu lieben"...(laut wort wörtlich Frau Chanin selbst:-)) irgendwie zum schluss trotz allem war das garn des häufigeren verdreht.
    wie war das bei dir?
    ich wünsche mir auch igrnedwann so viel zeit zu finden,dass ich mir das kleid machen kann.
    was hast du für jersey verwendet? BW? ohne elastan oder mit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Julia!
      Das mit dem "Faden lieben" habe ich erst später gelesen - mein Quiltgarn funktionierte ganz gut.
      Mein Jersey (von diesem Händler, ich hoffe, er bekommt Nachschub:http://www.ebay.de/sch/morgiane/m.html?item=161407967547&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562)enthält auch 5% Elasthan, 100% BW ist ja mittlerweile sehr schwer zu bekommen...ich möchte demnächst diesen hier testen:http://monimo.youngit.eu/Stoffe/bioBaumwolle/Feinripp.html. Du planst ein Kleid? Ja bitte:)
      LG Sandra

      Löschen
    2. Mist, Link funktioniert nicht. Ebay-Shop Morgiane. Hat ab und zu Stoffe eingestellt. Ich hoffe, bald wieder...

      Löschen
    3. jaaaaa, p-l-a-n-eeeeee:-))
      wer weiß,wann ich dazu wirklich komme.
      eigentlich ist das perfektes projekt für winter-monate:-)
      aber auch jetztr hab ich irgendwie zu viel sonst zu nähen und zu sticken,dass ich nciht mal meinen anderen vorhaben hinterher komme...stets ommt noch was dazu.,.
      aber es ist auch sehr ernüchternd.
      fürs kleid, wenn ich "schnell" bin brauche ich , erfahung gemäß(sieh hier:
      http://www.fromthesehands.net/journal/tag/alabama-chanin?currentPage=3)
      200h pro 3 bahnen von 6:) hahaha...
      es eirnnert mich so an sie stickstunden im 18 jahrundert beim kerzenlicht im winter.-)
      was für ein quiltgarn benutzt du?

      Löschen
    4. fromthesehands - ja, in dieser Seite habe ich mich auch schon verloren...mind. 400h für ein Kleid. Oha, ich muss mich ranhalten, ich wollte EIGENTLICH zum Dressmakers Ball eins tragen. Da muss ich mir ein schnelleres Modell suchen o.O
      Ich habe Quiltgarn von YLI doppelt benutzt.

      Löschen
  10. Ein schönes Teil hat dir deine Ungeduld beschert, sehr gelungen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ha!, wusste ich doch, dass Ungeduld nicht immer schlecht ist:))
      Vielen Dank und LG, Sandra

      Löschen
  11. Da kann ich mal wieder nur WOW sagen, äh schreiben!!!
    Das sieht ja toll aus, auch wenn ich noch nicht so 100% verstanden habe, was du da eigentlich genau gemacht hast...
    Ich bin immer wieder begeistert, was du so alles entdeckst und dann umsetzt!
    LG kritsina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir:)
      Ich hab einfach nur den Stoff abgesteckt, bis es annähernd passte.
      Drapiert halt:))) Schlimm, dieses Internet...
      LG Sandra

      Löschen
  12. Willkommen im Club! Antje von machen-statt-kaufen ist die große Meisterin der Alabama-Chanin Techniken und hat schon wunderbare Sachen genäht.
    Das mit dem Kreppband ist ja eine tolle Idee... Ich male mir bei solchen Gelegenheiten gerne Striche auf den linken Daumen. Das klappt auch gut. Und die Stoffe, die ich bisher bei Monimo gekauft habe, waren eigentlich immer das, was ich mir erwartet habe. Den Feinripp kenne ich allerdings nicht.
    Viel Spaß mit der neuen Technik - ich freue mich auf die Fortsetzung!

    Schöne Tage wünscht
    Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genial, das mit dem Daumen muß ich mir merken. Irgendwann klebt das Klebeband halt nicht mehr so gut und labbert dann...
      Einen Club gründen??? Bin dabei:)))
      Oh prima, ich hab heute bei Monimo angerufen, sie haben ja leider kein Ladengeschäft mehr. Den Feinripp teste ich beizeiten! Ich habe nur heute 5m Swafing Gitte im Angebot gekauft - die werde ich zuerst verbrauchen:)
      LG Sandra

      Löschen
  13. Ne! Klasse! Kannte ich noch nicht und ich will das auch! Das ist wie der Punkrock des Nähens! Toll das Shirt!
    Liebe Grüße und schöne Feiertage!
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir!! Ach, Flickr-Gruppen gibts natürlich auch. Punkrock? Wie geil, triffts irgendwie:)))
      LG Sandra

      Löschen
  14. Das Shirt ist lustig, warum sitzt du eigentlich in meinem Stuhl?
    Frohes Fest LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, weil er sooo bequem ist:))
      Liebe Grüße, ebenfalls schönes Fest! Sandra

      Löschen
  15. Schäm dich, das ist ja sowas von schön, da kann ja gar keiner mithalten... Grummel.
    Ich wünsch dir frohe Weihnachten im tollen Top, passend zum Wetter und werde deine Werke weiterhin mit offenem Mund bestaunen. Küsschen Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Ines, ist doch nur ein einfaches Top:)) Passend zum Wetter stimmt allerdings...
      Auch Dir frohe Weihnachten!
      LG Sandra

      Löschen
  16. Was für ein außergewöhnlich und schönes Shirt! Da kann ich verstehen, dass Du sehr stolz bist, zu Recht! LG und schöne Feiertage! Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  17. Super schön geworden! Da lässt sich gut entspannen, wenn man die Technik auf Anhieb so hinbekommt:)
    Viele Grüße und schöne Weihnachten
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin begeistert von dieser Technik - dauert etwas, aber schwer ists ja nicht. Entspanntes nähen:)
      Vielen Dank und liebe Grüße,
      Sandra

      Löschen
  18. Das ist das richtige Projekt für Winterabende auf dem Sofa.....
    Alabams Chanin ist so erfrischend handmade und irgendwie unperfekt- das finde ich gerade sehr charmant. Gerade wenn man so akkurat nähen kann wie du ist das ein echter Befreiungsschlag. Mal eine andere Sichtweise auf die Näherei zu bekommen tut so gut.
    Zudem kombiniert sie so viele Techniken, ich habe in den Büchern sehr viel gelernt.

    Und 200 Stunden für ein Kleid? Warum nicht- wir haben ja volle Kleiderschränke und sollten nicht mehr so ergebnisorientiert sein.
    Der Weg ist das Ziel.
    Und der Flow.


    Ich wünsch dir ein gemütliches Weihnachtsfest! Mit Stickerei auf dem Sofa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stick, stick - macht wirklich süchtig...und beruhigt. Nur nicht, wenn man die Flächen sieht, die man noch vor sich hat o.O
      Auch Dir noch ein friedvolles Weihnachtsfest!
      LG Sandra

      Löschen
  19. Liebe Sandra, wie schön das Shirt geworden ist.
    Ich wusste nicht dass es dazu ein Buch gibt. Ich liebe Dein Blog, weil ich immer wieder bei so viel neues lerne. Schon mal auf Instragramm solche Stücke gesehen. Dein Shirt gefällt mir sehr, das es auch meinem Stil eher entspricht. Auch schön Deine Haare und die Fotos. Ich wünsche Dir und Deiner Familie schöne Weihnachtstage.
    Ganz liebe Grüße Anita (PS. Wo hast Du denn die schöne Schneiderpuppe her?)

    AntwortenLöschen
  20. Wow ... so so schön!
    Ich mag ja auch gern Handnähte und sticken und so ... dies hier kannte ich bisher nur von Frau Machwerk, aber seehr interessant!
    Wenn ich denn mal sooo viel Zeit übrig habe, dann werd ich das auch mal testen. Ich schaff es zeittechnisch nicht mal mehr das Binding meiner Quiltdecken mit der Hand anzunähen, obwohl ich das so liebe ;O(

    Liebgruß und nen guten Rutsch ins Neue Jahr ... Doreen

    AntwortenLöschen
  21. Vielen lieben Dank!
    Stimmt, das Binding annähen hat Ähnlichkeit - wenn Du die Zeit findest, wirst Du diese Techniken lieben!
    Auch Dir alles Liebe!
    Sandra

    AntwortenLöschen